Systemische (Kunst)Therapie

Körperliche und psychische Probleme sind häufig mit der Art wie wir Dinge wahrnehmen und bewerten verknüpft. Eine Ursachensuche ist hilfreich. Doch auch wenn ich weiß, warum ich etwas fühle, tue, … bedeutet dies noch nicht, dass ich etwas daran verändern kann.

 

Systemische Therapie nimmt sich dem an und richtet den Blick konsequent auf mögliche Lösungen, Ressourcen, Wünsche und Visionen. Diese Elemente sind die Basis der Veränderung. Wenn ich weiß wo ich stehe, wo ich hinmöchte, was mir dazu zur Verfügung steht kann ich konkrete Schritte zur Zielerreichung planen und umsetzen.

 

Als traditionelles Werkzeug zum Erkennen und Aktivieren dieser „Basis“ verwende ich zum einen die Sprache. Da wo diese jedoch ihre Grenzen hat, stelle ich mit der Kunsttherapie und gestalterischen Elementen einen zusätzlichen Weg zur Verfügung. Hiervon profitieren sie vor allem bei stark emotional besetzen Themen, bei denen es einem wortwörtlich „die Sprache verschlägt“. Aber auch Kinder können sich auf diesem Wege gut ausdrücken und beeindruckende Lösungen „erarbeiten“.