Systemische (Kunst)Therapie

Körperliche und psychische Probleme sind häufig mit der Art wie wir Dinge wahrnehmen und bewerten verknüpft. Häufig weiß ich  warum ich etwas fühle, tue, … doch leider noch nicht wie ich etwas daran verändern kann.

 

Systemische Therapie nimmt sich dem an und richtet den Blick konsequent auf mögliche Lösungen, Ressourcen, Wünsche und Visionen. Diese Elemente sind die Basis der Veränderung. Wenn ich weiß wo ich stehe, wo ich hinmöchte, was mir dazu zur Verfügung steht kann ich konkrete Schritte zur Zielerreichung planen und umsetzen.

 

Häufig hilft es "darüber zu sprechen". Doch Sprache hat ihre Grenzen. Hier unterstützt das gestalterische Tun (malen, kritzeln, kneten, ...) die eigene Realität wieder besser wahrzunehmen und ohne Worte Lösungsansätze zu entwickeln. Dabei ist es der Gestaltungsprozess und nicht "das schöne Bild" was weiterhilft.